Saison 2019/2020


Saisonabbruch

Leider waren wir gezwungen aufgrund der jüngsten Ereignisse rund um den neuen Coronavirus unsere Saison frühzeitig zu beenden. Es wären noch ein Auswärtsmatch in der Bossardarena in Zug und diverse Turniere auf dem Plan gestanden.

 

Wir möchten uns bei allen Unterstützern unseres noch jungen Vereins ganz herzlichen bedanken. Nun steht als nächstes die Generalversammlung im August auf dem Programm und anschliessend beginnen bereits die Vorbereitungen auf die neue Saison 2020/2021. Wir freuen uns auf die Zukunft und wünschen allen gute Gesundheit. Bis bald, eure Viking Hammers.


12. Saisonspiel gegen die Eichmühliflizzer (01.03.2020)

Wie bereits im letzten jahr organisierten wir vor dem letzten Heimmatch einen Apéro für all unsere Mitglieder. In Stellvertretung von Mirco sagte Ste einige Worte zu unserem Verein. Wir befinden uns noch im Lernprozess und sind ständig am wachsen. Es freut uns sehr, bereits nach so kurzer Zeit auf soviel Unterstützung bauen zu können. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an all unsere Passivmitglieder!

 

Nun aber zum Spiel. Wie erwartet kamen die Flizzers topmotiviert aus der Kabine. Haben wir doch im Hinspiel das allererste Mal gegen sie gewinnen können. Schon früh gelangen wir in Rücklage. Aber wenn die Hammers etwas können, ist es Rückstände aufzuholen. Und so kam es dass nach dem ersten Drittel 4:4 stand. Das zweite Drittel war dann komplett anders. Das Spiel wurde sehr träge und es gab wenige Chancen auf beiden Seite. Ein Tor gelang lediglich den Gengern aus Hettlingen. Gewillt dieses Spiel noch zu drehen gingen wir das letzte Drittel. Leider fanden wir nicht mehr wirklich in das Spiel hinein und vorallem Defensiv liess unsere Leistung sehr zu Wünschen übrig. Die Flizzers konnten einige Tore herausspielen und so haben wir das letzte Heimspiel mit 5:9 verloren. Danke den vielen Fans, trotz der Niederlage war es ein sehr schöne Abend.


11. Saisonspiel gegen EHC Canadien Flyers (22.02.2020)

Zweite Niederlage gegen den auf diese Saison hin neuen Gegner Canadien Flyers – 2:5 (1:0/0:5/1:0)

 

Mit einem erneuten Rumpfteam aufgrund Abwesenheiten und Verletzungen starteten die Vikings in das Spiel. Von Anfang an waren die Kräfteverhältnisse klar zugunsten der Canadien Flyers verteilt. Die Vikings wurden permanent in die Defensive gedrängt und konnten nur vereinzelte Nadelstiche in der Offensive setzen. Es fehlte schlicht und einfach an der Kreativität bzw. Durchschlagskraft um den Gegner in Verlegenheit zu bringen. Das Tor der Vikings war unter Dauerbeschuss, doch bis anhin gab es kein Vorbeikommen am Schlussmann der Vikings. Etwas überraschend gehen die Hammers dennoch in Führung und konnten das knappe Resultat von 1:0 in die Pause retten. Gleich nach der Pause konnten die Flyers einen Gang höher schalten und die Vikings vernachlässigten die Defensive derart, dass innerhalb von knapp 10 Minuten fünf Gegentore resultierten. Die Hammers konnten in diesem Drittel nicht mehr reagieren und mussten mit einem 1:5 Rückstand in die Kabine. Es musste ein Weg gefunden werden, die Defensive zu stabilisieren und in der Offensive gefährlich vor das Tor zu gelangen. Mit diesen Vorsätzen ging es in das letzte Drittel. Die Vikings stellten ihren Kampfgeist erneut unter Beweis und gaben das Spiel noch lange nicht auf. Sie fanden die Balance in der Defensive und konnten das letzte Drittel durch ein schön herausgespieltes Tor noch für sich entscheiden. Schlussendlich gewinnen die Canadien Flyers völlig verdient mit dem Schlussresultat von 2:5. Rückblickend waren es zwei spannende Spiele mit viel Kampf und fairem, gutem Hockey. Die Viking Hammers hoffen auf eine Revanche im nächsten Jahr. Übernächste Woche geht es weiter mit dem Derby gegen die Eichmülli Flizzers aus Hettlingen. Vorgängig wird der Anlass mit den Passivmitgliedern sattfinden – wir freuen uns drauf und bis bald.


10. Saisonspiel gegen die Wyland Rangers (08.02.2020)

Am Morgen in der Früh trafen sich die Viking Hammers und die Wyland Rangers zum Rückspiel der aktuellen Saison. Die Vikings konnten das erste Spiel damals noch mit 2 zu 4 für sich entscheiden, ob dies erneut gelingt? Mit Sicherheit wird es erneut ein enges Spiel werden. Aufgrund diverser Absenzen war das heutige Team mit vielen neuen Gesichter gespickt, was zu Anfang im Spielaufbau bemerkbar war. Es war ein abtasten von beiden Seiten, bis es zu ersten nennenswerten Chancen kam. Von Minute zu Minute steigerte sich die Hammers und erzeugten Druck auf das gegnerische Tor. Immer wieder scheiterten die Spieler am glänzend parierenden Torhüter der Wyland Rangers. Schlussendlich fand man die Lücke doch noch und ging verdient mit 0 zu 1 in Führung. Es folgte eine Strafe gegen die Hammers – Powerplay Wyland Rangers. Durch einen Fehlpass und folgendem Breakaway erziehlte der Stürmer der Vikings das 0 zu 2 in Unterzahl. Die Rangers waren gefordert und reagierten prompt wenige Minuten später mit dem Anschlusstreffer. Das Drittel war zu Ende und die Eisreinigung stand an. Das zweite Drittel verlief im ähnlichen Stil, wie bereits im ersten. Chancen auf beiden Seiten wogen hin und her. Die Torhüter waren im heutigen Spiel klar im Mittelpunkt. Dennoch blieb es bei einer knappen Angelegenheit mit wenig Toren. Umso wichtiger war der Ausgleichstreffer der Wyland Rangers. Eine kleine Unachtsamkeit schon ist das Gegentor da. Hatte man das Spiel bis anhin im Griff, galt es nun das Zepter nicht zu verlieren. Die Vikings legten eine Schippe drauf und konnten die Führung zurückerobern. Am Ende des zweiten Drittel resultierte demzufolge ein 2 zu 3 für das Gastteam. Kurze Pause und los ging es mit dem 3. Drittel. Alles oder nichts war die Devise der Wyland Rangers. Prompt liefen Sie in einen Konter der zur Zweitore-Führung eiskalt ausgenützt wurde. Immer mehr Emotionen führten zu vermehrten Strafen. Bei einer 4 gegen 4 Situation erziehlten die Wyland Rangers einen wunderschön herausgespielten Treffer zum Zwischenstand von 3 zu 4. Viel Zeit blieb nicht mehr und die Vikings gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand, nein Sie legten gar noch ein Tor oben drauf. Der Sieg für die Viking Hammers war Tatsache! Die Revanche vom letzten Jahr ist geglückt – 2 Spiele, 2 Siege.

 


9. Saisonspiel gegen das Soft Ice Team Rheinau (05.01.2020)

Im neuen Jahr starteten wir gleich wieder gegen denselben Gegner wie beim letzten Spiel. Und wieder hatten wir grosse Mühe in das Spiel zu finden. Schnell, flink und sehr kreativ in der Offensive spielten uns die Gegner schwindlig. Nach 10 Minuten hiess es bereits 3:0 für den Gegner. Aber wie schon im Hinspiel liessen wir uns nicht unterkriegen und fanden langsam in das Spiel. Der Rest der Partie war sehr ausgeglichen. Viele gute Chancen und einige sehenswerte Tore. Zum Schluss reichte es für ein 5:5 Unentschieden. Dank dem Kampf und dem Willen konnten wir bei diesem Match eine Niederlage verhindern. Gut gekämpft Hammers. Weiter so!


8. Saisonspiel gegen das Soft Ice Team Rheinau (21.12.2019)

Frühmorgens machten wir uns auf nach Schaffhausen. Für einmal zu einem Auswärtsmatch. Das erste Saisonspiel gegen das Soft Ice Team aus Rheinau stand an. Kaum wurde das Spiel angepfiffen stand es schon 0:2 aus unserer Sicht. Doch wir gaben nicht auf und kämpften weiter. Und tatsächlich konnten wir das Spiel noch vor der ersten Pause drehen. Im Vergleich zum letzten Spiel steigerten wir uns wieder in fast allen belangen. Die Verteidigung stand nah am Mann, die Angriffsauslösung funktionierte einwandfrei, vor dem gegnerischen Tor waren wir sehr kaltblütig und vor allem freute uns, dass Bänzi im Tor wieder zu gewohnter Stärke zurückgefunden hat. So macht es doch Spass :) Und so kam es, dass wir nach der ersten Hälfte (es gab nur eine Pause) mit 5:2 vorne lagen. Nach der Pause kamen die Soft Ice wie gestochen aus der Kabine. Man spürte, dass sie sie das Spiel unbedingt noch drehen wollten. Für uns hiess es Geduld zu haben und diese Druckphase zu überstehen. Das Anschluss Tor gelang ihnen jedoch relativ schnell. Wir mussten kämpfen und beissen und dann passierte was meistens passiert wenn eine Mannschaft Druck macht und das Tor nicht schiesst. Ein Gegenstoss und Tor für uns. Nun lief das Spiel wieder so wie wir das wollten. Bis zum Schlusspfiff gelangen uns noch weitere, zum Teil sehr schöne Tore. Und so konnten wir am Schluss einen mehr oder weniger ungefährdeten 11:5 Sieg feiern. Sehr gutes Spiel Hammers. Weiter so!


7. Saisonspiel gegen die Northstars (08.12.2019)

Zum zweiten mal in dieser Saison spielten wir gegen die Northstars aus Buchs. Das erste Spiel ging mit 7:8 an die Northstars. Revanche war also angesagt. Und das Spiel startete gut für uns. Nach ca. 10 Minute führten wir mit 2:0. Anschliessend wurden wir allerdings zu passiv und der Gegner kam immer besser in Fahrt. Und so konnten Sie noch vor der erste Pause das Spiel drehen und es stand 3:4 aus unserer Sicht. Das Mitteldrittel war ausgeglichen. Jedoch taten wir uns sehr schwer mit dem Spielaufbau. Fehlpässe häuften sich und die Positionen wurden auch nicht konsequent eingehalten. Trotzdem konneten wir uns im Spiel halten und nach zwei gespielten Drittel stand es 5:5 Unentschieden. Allerdings kam keine Leistungssteigerung mehr im letzten Drittel und die Northstars spielten souverän weiter und gewannen dann auch mit 8:6. Abhacken und weiter kämpfen. In zwei Wochen geht es bereits weiter gegen unser Trainingspartner aus Arosa. Go Hammers!


6. Saisonspiel gegen die Eichmülliflizzer (23.11.2019)

Freude pur!!! Der erste Sieg gegen die Eichmüliflizzer ist Tatsache. Die Vorfreude war riesig und die Motivation war bei allen sehr hoch. Schliesslich warten wir seit dem Bestehen unseres Teams auf einen Sieg gegen die Flizzer. Und wir legten los wie die Feuerwehr. Nach 20 Sekunden konnten wir bereits mit 1:0 in Führung gehen und in den nächsten zwei Minuten den Vorsprung auf 3:0 erhöhen. Was für ein Start! Nun hiess es nicht nachlassen. Bis zu ersten Pause fingen sich die Flizzers und das Spiel gestaltete sich Ausgeglichener. Nun war es ein Duell auf Augenhöhe. Viele Chancen und beide Mannschaften konnten im Mitteldrittel ein Tor erzielen. Im letzten Drittel haben wir den Start etwas verschlafen und prompt kamen die Flizzers zum 2:4 Anschlusstreffer. Unbeeindruckt spielten wir weiter und das letzte Drittel entpuppte sich als wahres Torfestival. Wobei uns noch vier Treffer und den Flizzers noch zwei Treffer gelangen. Somit haben wir das Spiel schlussendlich mit 8:4 für uns entscheiden können. Endlich gelang es uns die vielen Chancen auch in Tore umzuwandeln. Die Freude war riesig und dieser Sieg tut uns nach einem eher verhaltenen Start in die Saison besonders gut. Nun haben wir zwei Wochen Pause bevor es gegen die Northstars weitergeht. Weiter so Hammers!


5. Saisonspiel gegen Wilen-Neunforn (16.11.2019)

Samstagabend haben wir uns in der Garderobe in Frauenfeld zum Rückspiel gegen Wilen-Neunforn getroffen. Leider mussten wir nach dem letzten, hartem Saisonspiel auf einen weiteren Spieler aufgrund einer Verletzung verzichten. Aus diesem Grund unterstützten uns zwei Ergänzungsspieler. Das Hinspiel ging gegen diesen Gegner leider verloren und somit musste eine Reaktion her. Leider gelang es uns nie wirklich, in das Spiel zu finden. Ziemlich schnell hiess es 2:0 für Wilen-Neunforn. Nun kamen wir aber besser in das Spiel. Zwar happerte es bei uns im Spielaufbau und der Passgenauigkeit, trotzdem kamen wir zu einigen guten Abschlüssen und konnten den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Mit neu gewonnener Hoffnung und etwas Übermut spielten wir nun nach vorne. Dies erlaubte dem Gegner immer wieder gefährliche Konter zu fahren. Und so kam es, wie es kommen musste. Mit zwei schnellen Gegenstössen erhöhten sie den Score auf 4:1. Aufgegeben haben wir nie, allerdings hatten wir grosse Mühe im Spielaufbau und deshalb gelang uns auch in diesem Spiel die Wende nicht mehr. Zum Schluss gab es leider wir das selbe Resultat wie beim Hinspiel. 5:2 für Wilen-Neunforn. Irgendwie ist in dieser Saison der Wurm drin. Allerdings haben wir nicht lange Zeit, den verpassten Chancen nachzutrauern den schon am nächsten Samstag kommt es zum ersten Derby gegen die Eichmülifizzer. Vorwärts schauen und Positiv bleiben. Go Hammers!


4. Saisonspiel gegen die Wyland Rangers (10.11.2019)

Endlich haben wir es geschafft. Im vierten Anlauf gelingt uns der erste Sieg. Nun aber der Reihe nach. Top motiviert aber noch ein bisschen neben den Schuhen starteten wir in das Spiel. Sehr unglücklich kamen dann die Rangers zum Führungstreffer. Der Puck war irgendwo unter unserem Torhüter Bänzi und die Rangers konnten ihn über die Linie stochern. Anschliessend spielten wir solid und kamen zu einigen guten Abschlüssen. Ein Tor gelang uns jedoch nicht und so ging es mit 0:1 in die erste Pause. Leider mussten wir zu Beginn des Spiels zusehen, wie Kägi von einem Schlittschuh aufgeschlitzt wurde (Klingt jetzt etwas härter als es wirklich ist). Für ihn war das Spiel zu Ende und er musste ins Spital um genäht zu werden. An dieser Stelle gute Besserung! Nun aber zum zweiten Drittel. Die Pause hat uns gut getan. Innerhalb von 5 Minuten konnten wir drei Tore erzielen und somit das Spiel drehen. Die Rangers konnten zwar nochmals auf 3:2 verkürzen aber durch gutes Positionsspiel und abgeklärter Defensivarbeit konnten wir den ersten Sieg nach Hause bringen. Sozusagen mit dem Schlusspfiff gelang uns noch das letzte Tor zum 4:2 Heimsieg. Gratulation an Alle und weiter so. Go Hammers!


Trainingsweekend Arosa (2./3.11.2019)

Am frühen Samstagmorgen machten wir uns auf den Weg nach Arosa. Zwei Trainings am Samstag und eines am Sonntag stand auf dem Programm. Das erste Training mit frischen Beinen und vor allem auch frischem Kopf war sehr gut und lehrreich. Nach dem Mittagessen und ein paar isotonischen Getränken schlüpften wir in die leider immer noch feuchte Ausrüstung. Auch das zweite Training war für die meisten ein Gelungenes. Die eine oder andere Übung überforderte unsere Köpfe zwar ein wenig aber im grossen und ganzen meisterten wir die Übungen gut. Anschliessend haben wir noch den Ligamatch zwischen Arosa und Martigny geschaut bevor wir dann Richtung Ausgang oder Bett gegangen sind. Das Training am Sonntag war dann erwartungsgemäss das härteste. Mit den Trainings vom Vortag in den Beinen und dem einen oder anderen Drink im Magen startete das Training eher bedenklich. Nach einigen kleinen Zurechtweiser gaben aber alle nochmals Vollgas und somit konnte das Trainings doch noch erfolgreich abgeschlossen werden. Vielen Dank an das Softice Team aus Rhynau für die Organisation und die tollen Trainings. Nun freuen wir uns, das gelernte bereits nächsten Sonntag in Schaffhausen gegen die Wyland Rangers umzusetzen. Go Hammers!


3. Saisonspiel gegen die Canadien Flyers (27.10.2019)

Zu ungewohnter Zeit (12:00) pfiff der Schiedsrichter zum Spielstart. Neuer Gegner, neue Eishalle, neue Drittellänge und zu guter letzt blieb einer unserer Spieler fern. Wir wussten nicht was uns erwartet. Die Canadien Flyers hatten Mühe und wir starteten sehr gut. Das erste Drittel (45 min!!!) spielten wir sehr gut und konnten mit 3:1 in Führung gehen. Umso länger das Spiel dauerte, desto mehr merkte man uns an, dass wir nur 9 Feldspieler waren. Die Kraftreserven sind aufgebraucht und wir mussten ohne grosse Gegenwehr zuschauen, wie der Gegner ein Tor nach dem anderen schiessen konnte. Der Druck wurde einfach zu gross und wir hatten mühe den Puck aus dem eigenen Drittel zu bringen. Vorwerfen konnten wir uns nichts. Mehrheitlich haben wir ein sehr gutes Spiel gezeigt. Der Unterschied machte zum Schluss die Kadergrösse. Somit ging leider auch das dritte Saisonspiel verloren. Zum Glück haben wir nächstes Wochenende ein Trainingslager in Arosa. Anschliessend sollten wir dann mehr als bereit für den ersten Saisonsieg sein. Go Hammers!

 


2. Saisonspiel gegen Wilen-Neunforn (20.10.2019)

Mehr oder weniger ausgeruht und ausgeschlafen, trudelten alle pünktlich in der Garderobe in der Eishalle in Schaffhausen ein. Der Gegner (Wilen-Neunforn) konnte man letzte Saison zweimal mit dem Minimalvorsprung bezwingen. Deshalb wussten wir, dass es auch dieses mal eine sehr gute Leistung braucht. Das Spiel starte gut. Wir konnten uns viele Chancen erarbeiten und in der Defensive haben wir lange dicht gehalten. Aber wie so oft, wenn du sie nicht machst bekommst du sie. 0:1 aus unserer Sicht nach dem ersten Drittel. Wir spielten ziemlich gut weiter und hatten auch weiterhin unzählige Chancen. Entweder wurde am Oktoberfest zuviel oder zuwenig Zielwasser getrunken. Gegen den Schluss reichten uns die Kräfte nicht mehr für eine Aufholjagd und somit ging auch das zweite Saisonspiel verloren. Die Ansätze waren aber gut und der erste Sieg sollte nur noch eine Frage der Zeit sein. Go Hammers!


1. Saisonspiel gegen Northstars (06.10.2019)

Mit riesiger Vorfreude sind wir letzten Sonntag auf Dielsdorf zum ersten Match in der neuen Saison gefahren. Auf nebligem Eis spielten wir uns warm. Allmählich verschwand der Nebel und das Spiel wurde unter guten Bedingungen angepfiffen. Wir mussten jedoch ziemlich schnell feststellen, dass die Fitness und Ausdauer noch nicht auf dem gewünschten Level sind. Mit viel Tempo überrannten uns die Northstars in den ersten Minuten. Das erste Drittel ging dennoch mit 3:3 zu Ende. Umso länger die Partie dauerte, umso besser kamen wir ins Spiel. Es blieb bis kurz vor Schluss sehr eng. Nur jeweils ein Tor konnte die eine oder andere Mannschaft in Führung gehen. Ca. 3 Minuten vor Schluss schafften es die Northstars allerdings mit 8:7 in Führung zu gehen. In den Schlussminuten fehlte uns etwas die Kraft und somit ging das erste Saisonspiel aus Sicht der Hammers leider knapp verloren. Wir wissen an was wir arbeiten müssen und freuen uns bereits auf das nächste Spiel. Go Hammers!


Training (22.09.2019)

 

Juhuu endlich ist es soweit. Die Vorfreude war riesig. Schliesslich musste bei allen das neu gekaufte Material getestet werden. Martin Ender stellte ein super Training zusammen. Kaum eine Pause hat er uns gegönnt :) Vielen Dank, es hat allen sehr viel Spass gemacht. Nun sind wir hoffentlich bereit, wenn es am 6. Oktober losgeht. Go Hammers!


1. Generalversammlung Viking Hammers (31.08.2019)

 

 

Ende August fand die erste GV der Hammers in der Lindenhofbar statt. Der Präsident meisterte die noch ungewohnte Situation mehr oder weniger souverän. Gemeinsam haben wir die letzte Saison Revue passieren lassen und zugleich einen Ausblick auf die kommende Saison geworfen. Vielen Dank an alle welche zur Gründung der Viking Hammers und dem erstellen aller Dokumente etwas beigetragen haben. Nun freuen wir uns wenn es schon bald wieder auf das Eis geht.