Spiel gegen die Eichmühliflizzer (03.03.19)

Um 17:00 traffen wir uns mit den geladenen Passivmitglieder in der Garderobe zum Saisonschlussapero. Die Stimmung war sehr gut und unser Präsident dankte allen Anwesenden für die Unterstützung und den Einsatz für unseren noch jungen Verein. Danach hiess es für uns umziehen und bereit machen für den Match. Vor vielen Zuschauern wurde das Spiel um 19:15 angepfiffen. Leider gelang uns der Start nicht Wunschgemäss und wir kassierten früh zwei Gegentore. Technisch waren uns die Flizzers überlegen. Also wussten wir wenn wir diesen Match gewinnen möchten, müssen wir das über den Kampf machen. Wir zeigten ein gutes Mitteldrittel und konnten den Zweitorerückstand bis ins letzte Drittel halten. Leider gelang es nicht wie gewünscht gefährliche Offensivaktionen zu kreieren. Hinzu kamen einige Unsicherheiten in der Defensive und so kam es zum Schlussresultat von 5:10 aus Sicht der Hammers. Nichts war es mit dem langersehnten ersten Sieg. Nichtsdestotrotz war es eine Superstimmung mit vielen angereisten Fan. Vielen Dank allen Besucher und Besucherinnen. Somit ist die Freundschaftsspielsaison zu Ende und wir können im Grossen und ganzen eine Positive Bilanz ziehen. Nun freuen wir uns auf hoffentliche erfolgreiche Turniere. Eure Hammers!

Spiel gegen SC Rheinau (02.03.19)

Früh morgens machten wir uns auf nach Schaffhausen. Für einmal als Auswärtsteam in "unserer" Heimstätte. Wir konnten einen Rückkehrer feiern. Stefan Bänziger ist nach einer langen Verletzung wieder Einsatzbereit und zeigte über weite Strecken eine hervorragende Leistunf. Von Beginn an hatten wir mühe mit dem Tempo des Gegners mitzuhalten. Jedoch konnten wir Resultatmässig zeimlich lange dagegen halten. Nach zwei Drittel hiess es 3:4 aus unserer Sicht. Im letzten Drittel ging uns dann etwas die Puste aus und kassierten weitere 5 Tore. Schlussresultat 3:9 aus unserer Sicht. Weiter geht es dann morgen mit dem letzten Match gegen die Eichmühliflizzer. Nach dieser Niederlage sind alle gewillt eine gute Leistung zu zeigen und wir hoffen es klappt endlich mit dem Sieg gegen die Flizzers. Go Hammers!

Spiel gegen Northstars (17.02.19)

Doppelrunde an diesem Wochenende. Nach dem ersten Sieg im Jahr 2019 machten wir uns am Sonntag mit dem Teambüsli auf nach Dielsdorf. Die Stimmung im Bus war ausgezeichnet. Man konnte die Vorfreude aufs Spiel förmlich spüren. Nach einem kleinen Zwischenfall (ein Teammitglied stand mit dem Auto bei der IWC Arena in Schaffhausen; Name dem Team bekannt) konnte das Spiel angepfiffen werden. Der Start war in Ordnung. Jedoch spielten die Northstars sehr aggressiv und erzwangen in den Anfangsminuten einen Penalty, den sie souverän verwerteten. Jedoch gelang uns auch heute die sofortige reaktion. Auch am Sonntag war das Spiel auf Messers schneide. Mit sehr vielen dummen Strafen machten wir uns das leben zusätzlich selber schwer und so stand es bis 15 Minuten vor Schluss 5:4 aus unserer Sicht. In den letzten Minuten konnten wir nochmals etwas aufdrehen und brachten so den zweiten Sieg an diesem Wochenende nach Hause. Schlussresultat: 4:7 aus Sicht des Heimteams. Super Kampfleistung Hammers!

Spiel gegen Wilen-Neunforn 2 (16.02.19)

Nach einer langen Pause ging es am Samstag endlich wieder los. Früh morgens haben wir uns alle mehr oder weniger fit in der Garderobe in Frauenfeld getroffen. Wir erinnerten uns daran, dass wir diesen Gegner im letzten Spiel hauchdünn bezwingen konnten. Deshalb waren wir auf ein schwieriges Spiel eingestellt. Nach einem eher bescheidenen Einspielen und ein paar letzte Worte des Coaches ging es dann los. Die Pause schien dem einen oder anderen gut getan zu haben. Wir starteten ziemlich stark. Denoch musste unser Torhüter als erstes hinter sich greifen. Die Antwort darauf liess allerdings nicht lange auf sich warten. Das Spiel entwickelte sich sehr spannend. So stand es nach zwei gespielten Dritteln 3:3. Danach konnten wir etwas aufdrehen und gingen mit 5:3 in Führung. Mit etwas Glück und einem bärenstarken Torhüter konnten wir den Sieg über die Zeit retten. 4:5 stand es am Schluss aus Sicht der Gastgeber. Tolle Leistung Hammers!

Spiel gegen die Wyland Rangers (15.12.18)

Früh morgens (6:30) haben wir uns in der Garderobe in Frauenfeld getroffen. Etwas müde aber topmotiviert. Denn wir alle erinnerten uns an das erste Spiel der Saison als wir mit 0:13 von den Rangers vom Eis gefegt wurden. Revanche war also angesagt. Und wir starteten gut. Wir konnten den Gegner im Drittel festschnüren und spielten uns einige gute Chancen heraus. Nach dem ersten Drittel stand es 2:1 für uns. Im zweiten Drittel konnten wir noch eine Schippe drauflegen. Innert 10 Minuten zogen wir auf 6:2 davon. Die Rangers nahmen dann eine Timeout und uns war bewusst, dass wir nicht nachlassen dürfen. Konzentriert und mit gutem Stellungsspiel gelang es uns das Score noch bis auf 10:2 zu hören. Super Mannschaftsleistung und besten Dank unserem Aushilfstorhüter. Nun können wir gut gelaunt in die Weihnachtspause gehen. Weiter geht es dann am 16. Februar. Schöne Ferien allen.

Spiel gegen Zehndrei Chnebler (09.12.18)

Was war das für ein Abend. Topmotiviert traffen wir uns in der Garderobe und machten uns kurze Zeit später auf den Weg aufs Eis zum einwärmen. Und dann begann das Spiel. Wir machten sofort Druck und schossen den Goalie des Gegners warm. Kurz danach gelang uns der Führungstreffer. Nun war das Spiel nicht mehr dasselbe. Flink, wendig und mit viel Tempo gelang es dem Gegner unsere Formationen auseinander zu reissen. Wir standen total neben den Schlittschuhen. Zudem musste unser Captain wegen einem harten Aufprall an der Bande das Spiel aufgeben. Nach einer Ansprache in der Garderobe und neuen Linien ging es ins zweite Drittel. Es war ein Kampf und Krampf. Wir konnten unser Spiel nicht aufziehen weil uns der Gegner sehr früh störte und unsere Auslösung somit meistens mit einem Icing oder Puckverlust endete. Resultmässig konnten wir mehr als zufrieden sein, denn es hiess nach zwei Drittel nur 3:5 für den Gegner. Spätestens jetzt wurde allen klar, wenn wir heute noch aufholen wollen, müssen wir alles geben. Und das taten wir auch. Unser Torhüter hielt einige gute Schüsse und im Angriff erspielten wir uns viele Chancen. Doch das dritte Drittel war eine ganze weile ein Torloses. Bis wir eine viertelstunde vor Schluss den Anschlusstreffer schiessen konnten. Und dann kam Sie, die Szene des Abends. Aron Werder konnte allein auf das Tor ziehen, der Puck jedoch war etwas steil gespielt und der Torhüter kam heraus. Mit vollem Speed henkte Aron beim Torhüter ein und flog mit einem Salto über das Eis. Mit blutigem Gesicht aber wohlauf war das Spiel für ihn zu Ende. Zu allem übel kassierten wir noch eine Strafe und wir mussten kämpfen und beissen. Die Strafe überstanden wir problemlos und dann passierte es. Ein relativer harmloser schuss landetete zwischen den Beinen des Torhüters. Keiner wusste wo die Scheibe lag bis die Gegner die Köpfe schüttelten und wir jubeln konnten. Der Torhüter hat die Scheibe selbst über die Torlinie befördert. Nach zwei Verletzungen und so viel Kampf darf man auch mal Glück haben. Dann Pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und alle angeschlagenen und verletzten konnten ins Spital oder nach Hause gebracht werden. Allen gute Erholung. Grandios gekämpft Hammers!!!

Spiel gegen Northstars (2.12.18)

Gut gelaunt aber etwas angeschlagen (Der eine oder andere war wohl ein bisschen zu lange unterwegs) machten wir uns in der Garderobe bereit für das Spiel. Doch halt, da fehlen ja noch ein paar. Die Unruhe vor dem Spiel war ziemlich Gross. Einigermassen pünktlich standen dann alle auf dem Eisfeld. Das Einspielen war, naja nicht sehr gut wäre untertrieben. Dennoch fanden wir den Tritt in den Match und konnten bis zur ersten Pause mit 4:0 in Führung gehen. Dank unserem Super Torhüter konnten wir hinten Dicht halten. Und vorne ging das muntere Torschiessen weiter. Es gelang fast und Päde hätte einen Shutout erzielt. Leider mussten wir ein Tor zulassen und so kam es zum Schlussresultat von 11:1 zugunsten der Hammers. Weiter so!

Spiel gegen den SC Rheinau (18.11.18)

Mit fast derselben Mannschaft und neuem Selbstvertrauen machten wir uns auf den Weg nach Schaffhausen. Alle fühlten sich gut und die Stimmung in der Garderobe war super. Die Partie ging los und wir merkten schnell das der Gegner ziemlich schnell auf dem Eis unterwegs war. Dadurch wurden wir einigemale ausgekontert, jedoch konnte unser Torhüter einmal mehr Beweisen, dass er in Form ist. So stand es nach dem ersten Drittel 1:1. Coach Bänzi gab uns in der Pause wichtige Tipps wie wir diesen Gegner bezwingen können. Auf dem Eis zurück zeigten wir eine klare Steigerung. Das Stellungsspiel wurde immer besser und wir konnten in der Offensive durch gutes Kombinationsspiel einige tolle Chancen kreieren. Bis zur zweiten Pause konnten wir mit 5:2 in Führung gehen. Diesen Vorsprung liessen wir uns nicht mehr nehmen und so kam es zum Zweiten Sieg in dieser Saison (7:3). Tolle Leistung!!!

Spiel gegen Wilen-Neunforn 2 (11.11.18)

Was für ein Spiel! Wir beginnen von vorne. Erstmals in dieser Saison konnten wir mehr oder weniger in Topbesetzung auflaufen. Als wir beim Einlaufen einen kurzen Blick auf die gegnerische Mannschaft geworfen haben, wussten wir: Heute braucht es Alles. Wir starteten gut und konnten früh in Führung gehen. Durch die Schnelligkeit machte es uns der Gegner jedoch schwer und sie konterten uns einige Male aus. Wir hielten allerdings durch gutes Stellungsspiel dagegen und so stand es nach dem 1. Drittel 4:4. Es ging im gleichen Zug weiter. Wir rannten die meiste Zeit einem Eintorerückstand hinterher. Jedoch gelang es uns immer wieder den Ausgleich zu erzielen. Auch dank unserem wieder gesunden Torhüter Päde Trachsel gelang es uns in der Schlusssphase die Partie zu drehen. So kam es, dass die Hammers einen knappen 8:7 Heimerfolg feiern durften. Danke auch dem Gegner für dieses Hammerspiel. Weiter so Hammers!

Spiel gegen die Eichmühliflizzer (3.11.18)

Nach dem eher enttäuschenden Startspiel wollten wir eine bessere Leistung zeigen. Auch dieses mal war unsere Aufstellung ziemlich dezimiert. Nichtsdestotrotz gingen wir Topmotiviert aufs Eis. Und wie! Nach wenigen Minuten stand es bereits 3:0 für uns. Da wir nur knapp zwei Blöcke waren ging uns ziemlich schnell die Puste aus. Der Gegner wusste das auszunutzen und zur ersten Pause stand es bereits 4:3 für die Flizzer. Anschliessend kämpften wir um den Anschluss und es blieb bis zum Schluss spannend. Im letzten Drittel mussten wir zusätzlich noch einen weiteren Verlust hinnehmen. Unser Captain wurde in einen Zweikampf verwickelt und holte sich am Kinn eine Platzwunde. Zu acht beendeten wir das Spiel mit einem Score von 7:9 aus unserer Sicht. Eine Steigerung war klar ersichtlich. Weiter so dann klappt es bald mit dem ersten Sieg! Go Hammers

Saisonauftakt gegen die Wyland Rangers (21.10.18)

Nachdem wir letzten Sonntag ein Training absolviert hatten ging es gestern bereits mit dem ersten Spiel los. Mit einem etwas knappen Kader (Viele Verletzte oder Abwesende) gingen wir in diese Partie. Die ersten Minuten begannen vielversprechend. Einige Schussgelegenheiten und viel Tempo im Spiel. Da unsere Torhüter entweder Verletzt oder Abwesend waren musste ein unerfahrener das Tür hüten. Jedoch muss gesagt werden, dass er seinen Job gut erledigte und einige gute Paraden zeigte. Wir gerieten relativ früh in Rückstand und bis zur ersten Pause stand es bereits 4:0 für den Gegner. Im zweiten Abschnitt konnten wir wieder ein wenig aufs Gas drücken und wir erspielten uns einige vielversprechende Möglichkeiten. Jedoch stand da noch dieser Goalie von den Rangers. Chance für Chance liess er uns Verzweifeln. Es schien als konnte man diesen Torhüter nicht bezwingen. So kam es, dass es am Schluss 0:13 für die Rangers hiess. Wir hoffen, dass unsere Verletzungsliste kleiner wird und freuen uns auf das nächste Spiel. Kopf hoch, die Saison ist noch Jung!